Beliebte Automarken News
Aktuelle Autonews
Top Thema : Der Porsche 911
Die beliebtesten Automarken
Nissan Autonews
Dodge Autonews
Aston Martin Autonews
Audi Autonews
Land Rover Autonews
Jaguar Autonews
Mini Autonews
Toyota Autonews
Porsche Autonews
Ford Autonews
Alfa Romeo Autonews
Volkswagen Autonews
Mercedes Benz Autonews
BMW Autonews
Volvo Autonews
Donnerstag, 30. Oktober 2014 : Fermodes Autonews Magazin
Fermodes Autonews Magazin - Startseite

Fahrbericht - Dodge Nitro SXT 2.8 CRD

Vermutlich ist es zur Zeit mit keinem anderen Fahrzeug so leicht möglich sich vom automobilen Einerlei abzuheben wie mit dem neuen Dodge Nitro, den man allerdings weder dem Segment der Vans noch dem der Geländewagen eindeutig zuordnen kann. Die polarisierende Wirkung, die von diesem Auto ausgeht, lässt sich noch um einiges steigern, wenn man sich bei der Wahl der Außenlackierung für das "Inferno Red Metallic" entscheidet. Von der Form der Karosserie verschweigt der Dodge Nitro keineswegs seine Herkunft, vielmehr orientiert er sich stark an den Formen längst vergessener Legenden aus dem Hause Chrysler. Der vordere Bereich erinnert stark an einen Dodge Geländewagen aus den 40er Jahren, was hauptsächlich an der weit vorn liegenden Vorderachse liegt. Der ebenfalls weit vorgezogene vordere Stoßfänger erinnert irgendwie an den Unterbiss eines Boxers (Hund). Der Kastenform verdankt der Nitro zudem eine Ähnlichkeit zu frühen amerikanischen Militärfahrzeugen, bzw. den Stationwagons der 40-er Jahre. Mehr gibt es eigentlich nicht zu dem Design-Konzept zu sagen, welches der Hersteller mit dem neuen Nitro verfolgt.

Die Länge von 4,58 m, die Breite von 1,86 m aber auch die Höhe von 1,76 m sichert dem über 2 Tonnen schweren Dodge Nitro einen starken Auftritt. So bietet er Platz für bis zu fünf Passagiere die zusammen rund 400 Liter Gepäck mitführen können, was den großen Gelände-Van bei einem maximal zulässigen Gewicht von 2500 Kilogramm auch nicht an seine Grenzen bringt. Die hohe Sitzposition sorgt zwar für einen hervorragenden Rundumblick, jedoch müssen größer gewachsene Menschen mit dem Kopf voran einsteigen um ungewollte Kopfnüsse zu vermeiden. Die bequemen Ledersitze, die im Dodge Nitro SXT bereits serienmäßig verbaut sind, trösten schnell über das für manche recht eigenwillige Einsteigen hinweg.

Das kantige Design von außen setzt sich auch im Interieur vor. Immerhin sitzen wir hier in einem geländefähigen Fahrzeug. Dennoch legt der Hersteller wert auf qalitativ hochwertig verarbeitete Materialien. Hier hat man im Vergleich zu früheren Modell sichtbar dazugelernt. Beim SXT besteht zudem die Möglichkeit das unansehnliche Hartplastik der Türverkeidung durch hochwertiges Leder zu ersetzen. Das dies mit einem Aufpreis einhergeht muß wohl nicht gesondert erwähnt werden. Alle Schalter und Anzeigen, auch die für Lüftung und Klima, sind selbsterklärend und stellen den Fahrer nicht vor unlösbare Rätsel. Große Fahrer müssen sich allerdings stärker verrenken um alle 3 Drehregler an der Mittelkonsole zu erreichen. Die Kopffreiheit möchte ich als ausreichend bezeichnen auch wenn das optionale Schiebedach rund 3 cm davon für sich beansprucht. Auf den hinteren Plätzen geht es ebenfalls ausreichend großzügig zu. Die Rücksitzbank lässt sich in der Neigung den Bedürfnissen der Fahrgäste anpassen. Wie in nahezu allen amerikanischen Fahrzeugen so finden sich auch im Dodge Nitro jede Menge kleinere Ablagen und Cupholder.

Will man mehr als 400 Liter Gepäck transportieren, so besteht die Möglichkeit die Ladekapazität durch Umlegen der Rücksitzbank auf bis zu 2000 Liter zu erweitern. Um den neu gewonnnen Raum optimal beladen zu können, lässt sich der Ladeboden herausziehen. Über 1,75 m große Menschen sollten beim Herantreten an den Kofferaum auf die geöffnete etwas niedrige Heckklappe achten, um Blessuren an der Stirn zu vermeiden.

Leider erinnert der Dodge Nitro SXT nicht nur optisch an seine frühen Vorgänger sondern teilweise auch beim Komfort sowie bei der Lenkung. Um auf gerader Strecke nicht im Graben zu landen, bedarf es gelegentlicher Nachbesserung an der nicht besonders präzise arbeitenden Lenkung. Was die Federung anbelangt, bin ich mir inzwischen absolut sicher, das die amerikanischen Autohersteller den Geschmack der deutschen Kunden mißverstanden haben. Wie bei einigen anderen amerikanischen Modellen ist diese viel zu weich ausgelegt. Ein Schritt in die richtige Richtung erkennt man jedoch an der etwas härter ausgelegten Dämpfung.

Befeuert wird der Dodge Nitro SXT von einem 177 PS starken 2,8 Liter 4 Zylinder Turbodiesel, der mit seinem maximalen Drehmoment von 460 Nm optimal zu diesem großen Fahrzeug passt. In Verbindung mit der 6 Gang Automatik wirkt der Nitro trotz der eigentlich guten Motordaten irgendwie träge bzw. zäh, und das auch bei abgeschalteten Allradantrieb. Sehen wir jedoch vom Gefühl ab und achten auf die Meßwerte, so ergibt sich ein wesentlich besseres Bild. So gelingt ihm der Spurt auf Tempo 100 in zügigen 10,5 Sekunden und der Vortrieb endet erst bei rund 180 km/h. Den durchschnittlichen Verbrauch gibt der Hersteller zwar mit unter 10 Liter pro 100 Kilometer (250 g/km CO2) an, in der Praxis näherten wir uns oftmals der 12 Liter Grenze. Betrachtet man aber die Größe und vor allem das Gewicht des Dodge Nitro so sind diese Werte mehr als angemessen.

Sowohl der rustikale Charme als auch das ansprechende Retrodesign dürften neben den technischen Daten die wichtigsten Verkaufsargumente sein. So eignet er sich bestens für Kunden, die sich aus der automobilen Masse hervorheben möchten. Der Basispreis für den Dodge Nitro SXT liegt bei 34.890 Euro. Allerdings zählen dann bereits die hochwertige Infotainment-Ausstattung sowie der zuschaltbare Allradantrieb zur eh schon sehr kompletten Serienausstattung. Die 2680 Euro für die 20 Zoll großen Leichtmetallräder sowie das Glasschiebedach sollte man auf jeden Fall investieren. Beides steht dem Dodge Nitro SXT optimal zu Gesicht. Für die am Anfang des Artikels bereits empfohlene Sonderlackierung werden nochmals 500 Euro fällig wodurch man dann für den "perfekten" Nitro bei rund 40.000 Euro angelangt ist. (ar/fermodes)

(30.01.2008 - 02362 - 1604 - Fotos © Auto Reporter / Dodge)
Bilder zu diesem Beitrag aus der Kategorie : Dodge
Detailbild 1 : Fahrbericht - Dodge Nitro SXT 2.8 CRD
Passende Autonews zu diesem "Dodge" Artikel :
Fermodes Lifestyle Magazin - Über den Autor
Fermodes Lifestyle Magazin
Fermodes Autonews Magazin
Anzeigen
Autonews Themen
Partnerseiten
Browser Statistiken
# 29.10.14 (21:14:39 - 112) # 30.10.14 (15:23:14 - 5899) # 0.03 # © 2005 - 2014 Fermodes Magazin # [ Impressum ] # [ Happy Feet ] # [ Auto Werbespots ] # [ RSS 2.0 ] #