Donnerstag, 03. September 2015 : Pixelhaufen - Fermodes Fotoblog
Pixelhaufen - Das Fermodes Fotoblog
Projekt 52 - 2009.38 - Vergangene Zeiten
Projekt 52 - 2009.38 - Vergangene Zeiten - (465)
Die aktuelle Wochenaufgabe vom Projekt 52 schreit ja förmlich nach einem uralten Foto - eben einem aus längst vergangenen Tagen. Dieses Foto hatte ich vor geraumer Zeit eingescannt als ich von meinem lieben Vater einen Karton voll alter Fotos bekommen habe. Dieses Gruppenfoto wurde, wenn ich mich richtig erinnere, 1985 (ich war gerade 15 Jahre jung) im Ferienlager im Erzgebirgischen Nassau bei Frauenstein aufgenommen. Mein Vater wurde dort von seinem damaligen Betrieb schon seit mehreren Jahren als Lagerleiter eingesetzt. Ich war seit ich denken kann jeden Sommer für 2 Wochen als Kind mit ihm dort. Auch wenn ich 1985 inzwischen viel zu alt fürs Ferienlager war, wollte ich auf keinen Fall auf diese 2 Wochen im Sommer verzichten - und habe statt dessen als Küchenhelfer gearbeitet und sogar ordentlich Geld dabei verdient. Für uns Helfer waren es dann sogar 3 Wochen, denn das Gebäude (Erbgericht Nassau) musste jedes Jahr aufs neue für die Kinder hergerichtet werden - Betten aufbauen usw. Wir "Erwachsenen" hatten in den 3 Wochen immer jede Menge Spass - auch wenn es oftmals recht stressig war.

An die Häfte der Personen auf diesem Foto kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern - ist ja auch schon eine Weile her. Dennoch verbinde ich mit diesem Foto so manche schöne Erinnerung - wie beispielsweise meinen ersten richtigen Kuß (Danke Anett - das hübsche blonde Mädchen, das vorn in der Mitte sitzt). Ja es war eine tolle Zeit - und damit man diese vergangenen Zeiten niemals vergisst, hat man im Schrank einen Karton mit alten Fotos - selbst wenn man diese nur sehr selten in die Hand nimmt. Ich danke dem Projekt 52, das ich mich durch das aktuelle Wochenthema wieder einmal an diese wunderschöne Zeit erinnern durfte.

Der lächelnde Herr im Trainingsanzug, links in der ersten Reihe, ist mein lieber Vater - dem ich diese schönen Erinnerungen an die Zeit im Ferienlager in erster Linie zu verdanken habe. Ich bin übrigens der "Riese" der von hinten (Mitte) über alle hinweg schaut - und bevor jemand fragt : Nein ich stehe nicht auf einem Hocker - ich war schon damals extrem groß für mein Alter !
Projekt 52 - 2009.37 - Faulheit
Projekt 52 - 2009.37 - Faulheit - (441)
Da ich zur Zeit leider keine Kamera im Haus habe, greife ich für die aktuelle Wochenaufgabe einfach mal wieder auf mein Bilderarchiv zurück. Glücklicherweise habe ich ein Foto gefunden, das meiner Meinung nach der Anforderung des Wochenthemas gerecht wird. Natürlich liege ich nicht das ganze Jahr über auf der faulen Haut - sonst würde man auf meiner Seite ja nicht so viele tolle Fotos finden ;-)

So meine Panasonic TZ5 hat bei EBay also einen neuen Besitzer gefunden. Die neue DMC-FZ38EG-K ist bereits bestellt und sollte in den nächsten Tagen bei mir ankommen. Ich bin zuversichtlich, das ich mit der neuen Superzoom-Kamera noch ein wenig mehr Spass beim Fotografieren haben werde. Es steht dennoch außer Frage, die TZ5 war/ist eine tolle Digicam mit der man unter entsprechenden Bedingungen sehr gute Ergebnisse erzielen konnte. Wenn ich jedoch im DSLR-Forum den noch vergleichsweise jungen Thread zur FZ38 verfolge, so glaube ich schon, das ich mit der "Neuen" einen großen Schritt nach vorn mache. Ihr könnt euch davon ja selbst bald eine Meinung bilden - spätestens dann, wenn es die ersten FZ38-Fotos in meinem Pixelhaufen zu bestaunen gibt. Bis dahin übe ich mich noch ein paar Tage in Geduld und hoffe das Euch auch zukünftig meine bescheidenen Beiträge zum Projekt 52 gefallen werden.
Projekt 52 - 2009.35 - Warnungen
Projekt 52 - 2009.35 - Warnungen - (421)
Panasonic DMC-TZ5 • 28mm (KB) • F 8 • 1/250s • ISO 100 • 31.08.2009 (13:36:25)
Na wenn das keine Warnung ist, dann weiß ich es auch nicht. Ich habe dieses Motiv schon vor langer Zeit mal bei Fotolia gesehen, gekauft und für einen Artikel zum Thema "Endlich Nichtraucher" genutzt. Als ich dann gerade bei Sari's Blog vorbeigeschaut habe, was mich für die aktuelle Wochenaufgabe der KW 35 erwartet, fiel mir sofort dieses Motiv ein. Da ich jetzt aber nicht das Original nehmen wollte, habe ich einfach mal versucht das Motiv selbst nachzustellen. Also so perfekt wie das vom Computer gerenderte Original ist es nicht gelungen, aber ich denke doch das man sehr wohl erkennt, vor was ich mit diesem Foto warnen möchte.

Dennoch will ich ehrlich sein - ich habe vor ein paar Jahren schon mal das Rauchen aufgegeben und das auch für gut 2 Jahre durchgezogen. Anfang diesen Jahres habe ich dann (fragt bitte nicht nach dem warum) wieder mit diesem Unsinn angefangen. Da ich mir der Risiken jedoch mehr als bewusst bin, werde ich dieses Laster so schnell wie möglich wieder ablegen - damals hatte ich ja auch kein Problem damit - also keinerlei Entzugserscheinungen oder sonstiges. Lediglich eine leichte Gewichtszunahme (plus 10 Kilo) war zu verzeichnen. Ob dies jedoch am veränderten Stoffwechsel lag, lässt sich nur vermuten. Wir werden sehen was beim nächsten und hoffentlich letzten mal mit meinem Gewicht passiert. Ich werde bei Gelegenheit gern darüber berichten.
Bundesverwaltungsgericht Leipzig
Bundesverwaltungsgericht Leipzig - (522)
Panasonic DMC-TZ5 • 28mm (KB) • F 8 • 1/250s • ISO 100 • 31.07.2009 (10:38:29)
Dieses Foto ist bei meiner letzten Fahrradtour mitten durch die Innenstadt von Leipzig entstanden. An diesem Tag habe ich übrigens auch die tolle Perspektive vom City-Hochhaus gemacht, welche ihr auch in meinem Pixelhaufen findet. Es erstaunt mich immer wieder aufs neue, welch gute Fotos meiner Panasonic DMC-TZ5 bei optimalen Lichtverhältnissen gelingen. Natürlich habe ich dieses Foto noch ein wenig bearbeitetet - jedoch ist dies nur mit wirklich gutem Ausgangsmaterial möglich und das liefert die TZ5 ohne jeden Zweifel. Trotzdem halte ich an meiner Entscheidung fest mir in den kommenden Wochen die Panasonic Lumix DMC-FZ38 als würdigen Nachfolger zu gönnen.

Das Reichsgerichtsgebäude im Leipziger Stadtzentrum wurde einst als Gerichtsgebäude für das Reichsgericht entworfen und in einer siebenjährigen Bauzeit zwischen 1888 und 1895 errichtet. Heute findet man hier das Bundesverwaltungsgericht. In der Zeit von 1895 bis 1945 diente das imposante Gebäude seiner eigentlichen Bestimmung als Sitz des Reichsgerichts. Nebenbei hatte die Reichsanwaltschaft ihren Sitz ebenfalls in diesem Haus. Während des 2. Weltkrieg wurde das Gebäude teilweise massiv beschädigt. Nach einer umfassenden Sanierung zog das Museum der bildenden Künste im Mai 1952 in das Reichsgerichtsgebäude ein.

Von 1998 bis Ende 2001 wurde das Gebäude nochmals aufwendig saniert. Um dem enormen Platzbedarf des Bundesverwaltungsgerichtes gerecht zu werden, wurde auf das Dach eine zusätzliche Ebene aufgesetzt. Diese ist allerdings so weit hinter die Dachbalustrade zurückgesetzt, dass das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes nicht beeinträchtigt wird. Direkt vor dem Reichsgerichtsgebäude hat man erst kürzlich die Pleiße, der lange Zeit unterirdisch floss, teilweise wieder offen gelegt.
Projekt 52 - 2009.31 - Glücksmomente
Projekt 52 - 2009.31 - Glücksmomente - (452)
Das ist ja mal wieder ein schönes Projekt 52 Wochenthema. Nun ist es allerdings so, das es in meinem Leben unendlich viele Glücksmomente gab und hoffentlich auch weiterhin geben wird. Doch wie soll man diese Momente mit einer Digitalkamera einfangen ? Das ist meiner Meinung nach gar nicht so einfach. Momente des Glücks habe ich unter anderem dann wenn ich bei McDonalds einen "1 Euro Chickenburger" esse, wenn ich ein gut gekühltes Erdbeer Weizen (Öttinger) trinke, wenn ich mit meiner Tochter und meiner lieben Frau auf der Terasse sitze, wenn ich einen guten Bollywood-Film schaue, wenn ich mir meinen neuen Samsung Flachbildfernseher ansehe oder wenn ich mir auf meinem Holzkohlegrill ein paar Nürnberger Würstchen grille. Diese Liste könnte ich wahrscheinlich unendlich fortsetzten - ihr wisst sicher was ich meine.

Da es mir jedoch nur schwer gelingen wird mich bei einem dieser Momente selbst abzulichten, habe ich mich dazu entschlossen in meinem privaten Fotoarchiv nach geeigneten Bildern zu suchen. Als ich dabei auf dieses Bild gestoßen bin, war mir sofort klar : Das ist das perfekte Foto für das aktuelle Wochenthema. Die rechte der beiden älteren Damen auf dem Foto ist meine herzallerliebste Oma (die ich übrigens sehr vermisse !) und meine Tante (die Schwester meines Großvaters). Als ich dieses Foto am 11. April 2004 aufgenommen habe ist es mir tatsächlich gelungen einen wirklich glücklichen Moment festzuhalten - obgleich beide Damen eigentlich fast immer gut drauf waren. Achso, die beiden waren bereits weit über 90 als dieses Foto entstand. An diesem Tag habe ich zwar auch ein sehr schönes Foto von meinem lieben Großvater gemacht, am Ende habe ich mich dann aber doch für das Foto mit den beiden glücklichen Damen entschieden.

Ich bin wirklich froh das es dieses Foto gibt - denn immer wenn ich es ansehe, erinnere ich mich an die schönen Zeiten mit meinen Großeltern die ich beide schmerzlich vermisse - auch wenn ich nicht an ein Leben nach dem Tod glaube, so stelle ich mir hin und wieder vor, das die beiden von da oben ein Auge auf mich werfen und jedesmal wenn ich mir ein kleines Likörchen (Berentzen Wildkische) genehmige, stoße ich auf ihr beider Wohl an und grüße sie von ganzem Herzen.
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
Beliebte Lifestyle News
Lifestyle Themen
Lifestyle Bereiche
Die besten Verzeichnis Themen
Heilpraktiker
Nahrungsergänzung
Naturkosmetik
Akupunktur
Fermodes Lifestyle Magazin - Über den Autor
Fermodes Lifestyle Magazin
Fermodes Autonews Magazin
# 03.09.15 (1) # 03.09.15 (2359) # 0.02 # © 2005 - 2015 Fermodes #