Erfolgreiche Keto Diät: Was ist wichtig?

Wer etwas Gewicht verlieren will, der wird relativ schnell auf die sogenannte Keto Diät stoßen. Aber wie erfolgversprechend ist es, wenn man sich dafür entscheidet, eine ketogene Diät zu beginnen? Denn die erste Frage, die gestellt wird, lautet: Funktioniert das überhaupt? Denn viele Diäten halten nicht, was versprochen wird.

Befasst man sich mit der Methode der ketogenen Diät, so wird man überrascht sein. Butter und Speck, Würste oder auch Fleisch stehen hier am Speiseplan. Aber sind das nicht genau die Lebensmittel, weswegen man eigentlich eine Diät benötigt?

Fett statt Kohlenhydrate: Wie der Körper in den Zustand der Ketose versetzt wird

Bei der ketogenen Diät dreht sich alles um Kohlenhydrate – besser gesagt, geht es darum, so wenige Kohlenhydrate wie nur möglich zu sich zu nehmen. In erster Linie soll man Fett sowie Proteine zu sich nehmen. So soll das Verhältnis derart aussehen, dass man 70 bis 80 Prozent Fett zu sich nimmt, zwischen 10 Prozent und 20 Prozent Proteine und zwischen 5 Prozent und 10 Prozent Kohlenhydrate. Das heißt, der durchschnittliche Speiseplan sieht folgendermaßen aus:

165 Gramm Fett

75 Gramm Protein

20 bis 30 Gramm Kohlenhydrate

Auf den ersten Blick macht das natürlich wenig Sinn. Durch einen erhöhten Fettkonsum Gewicht verlieren? Das ist möglich. Vor allem auch zu Beginn der Diät: Da der Körper plötzlich weniger Kohlenhydrate geliefert bekommt, verliert er automatisch viel Wasser – zudem fällt ein großer Nahrungsmittelbereich weg, sodass man wohl von Anfang an eine Spur weniger als sonst essen wird und somit automatisch weniger Kalorien zu sich nimmt.

Des Weiteren muss der Körper, da er keine Kohlenhydrate zugeführt bekommt, die Energie aus den Ketonkörpern gewinnen und nicht aus der Glukose. Und dieser Prozess nennt sich „Ketose“.

Was ist Ketose?

Damit man diese Art der Diät versteht, geht es darum, die Ketose zu verstehen bzw. auch zu wissen, welchen Prozess der Körper in Gang setzt, damit er aus den zu sich genommenen Lebensmitteln Energie gewinnt.

Geht es um die Energiegewinnung, dann bevorzugen die Zellen im Körper Glukose. Das sind Kohlenhydratbausteine. Kommt es zu einer radikalen Reduzierung der Kohlenhydratzufuhr und tauscht die Kohlenhydrate gegen Fett aus, dann setzt der Zustand der Ketose an. Man muss jedoch beachten, dass es lange dauern kann – man kann aber auch nachhelfen: Über https://www.healthstatus.com/de/keto-diaet/keto-tropfen-hoehle-der-loewen/ findet man Infos, wie man den Körper schneller in den Zustand der Ketose versetzen kann.

Auch wenn die ketogene Diät seit geraumer Zeit wieder mehr in den Mittelpunkt der Gesellschaft rückt, so handelt es sich um keine neue Methode der Gewichtsabnahme. Schon in den 1920er Jahren, also vor rund 100 Jahren, hat man diese Ernährungsform empfohlen, als es darum ging, Epilepsie bei Kindern zu behandeln.

Keine Nudeln, kein Reis, kein Brot

Kann die ketogene Diät funktionieren? Ja. Jedoch ist es wichtig, dass man die Kohlenhydrate drastisch reduziert. Das heißt, man muss einige Lebensmittel von seinem Speiseplan streichen – dazu gehören etwa Brot, Haferflocken oder auch Nudeln sowie Kartoffeln. Aber auch Gemüse und Obst enthalten Kohlenhydrate und sollten reduziert werden.

Wichtig ist, dass man sich bewusst macht, dass es eine Diät auf Zeit ist. Das heißt, man sollte sich einmal eine Woche als Ziel setzen bzw. auf zwei Wochen erhöhen. Vor allem zu Beginn ist es schwierig, diese Ernährungsform durchzuhalten, wobei es Studien gibt, die bestätigen, dass das lange Befolgen der Keto Diät dazu führt, dass man relativ schnell und auch nachhaltig Gewicht verlieren kann.

Gewicht verlieren durch Verzicht – es ist möglich, mit der ketogenen Diät abzunehmen

Es gibt verschiedene Arten, wenn es darum geht, Gewicht zu verlieren. Mit der Keto Diät, also der drastischen Reduzierung von Kohlenhydraten, gibt es eine relativ unkomplizierte Variante. Jedoch muss man sich bewusst sein, dass hier der Verzicht im Mittelpunkt steht. Und es geht darum, ausreichend fette Speisen zu sich zu nehmen.

Aufgrund der Tatsache, dass bei der ketogenen Diät keine ausgewogene Ernährung möglich ist, sollte man nebenbei auch mit Nahrungsergänzungsmittel arbeiten, um den Körper mit genügend Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.