Nistkästen retten im Sommer Vogelleben!

In Deutschland gibt es über 300 Vogelarten – weltweit sogar über 11.000. Viele davon sind durch die Ausbreitung des Menschen in Gefahr, etwa 30% sind vom Aussterben bedroht. Dabei sind Vögel ein wichtiger Bestandteil der Natur! Vögel bilden eine natürliche Symbiose in und mit ihren Lebensräumen, und spielen eine wichtige Rolle im Naturhaushalt: sie helfen bei der Verbreitung von Baum- und Pflanzensamen und bei dem Bestäuben von Blüten. Außerdem sind viele Vögel erstklassige Schädlingsbekämpfer. Leider sind sehr viele dieser tollen Geschöpfe in den vergangenen Sommern der Hitze zum Opfer gefallen. Vögel sind extrem wichtig und ihr Fortbestand geht uns alle an!

Warum benötigt man Nistkästen?

In vielen Orten Deutschlands – ob nun in weitläufigen ländlichen Gebieten und Orten oder in den großen Städten spielt dabei kaum eine Rolle – finden die heimischen Vogelarten zwar genug Futter, um nicht verhungern zu müssen, doch es mangelt ihnen häufig an Nistmöglichkeiten und geeigneten Rückzugsorten. Das kommt daher, dass man viele Bäume fällt. In der Regel sind dies zwar kranke und morsche Vertreter ihrer Art, doch gerade diese bieten den Vögeln einen geeigneten und natürlichen Nistplatz. Das bedeutet, dass den Vögeln ein Teil ihres natürlichen Lebensraums genommen wird, was sie weiterhin an den Rand einer Auslöschung treibt. Zusätzlich nutzen die Tiere ihre Höhlen normalerweise zum Schutz vor Fressfeinden und den Witterungen. Im Sommer in der Sonne leiden diese kleinen Geschöpfe genauso unter der drückenden Hitze wie der Mensch. Der kleine Unterschied liegt einfach darin, dass der Mensch sich an einen geeigneten kühlen, vor der Sonne geschützten Ort zurückziehen kann. Und diese Möglichkeit kann man Vögeln mit einem Nistkasten einfach wiedergeben! Wenn sie einen Nistkasten kaufen helfen sie also aktiv den Vögeln.

Wie hängt man einen Nistkasten auf und was ist zu beachten?

Der Nistkasten erfüllt einen wichtigen Zweck im Weiterleben von Vogelarten. Dabei ist das äußere Design halb so wichtig und bleibt so dem Geschmack dessen überlassen, der den Nistkasten anbringen möchte. Wichtig sollte jedoch sein, dass der Kasten von innen dunkel und trocken ist. Man sollte ihn nach Möglichkeit zentral im Garten aufhängen, in eine Höhe von ungefähr zwei bis drei Metern, damit die Vögel vor auf dem Boden lebenden Fressfeinden, wie zum Beispiel Katzen oder Mardern, geschützt bleiben. Die Öffnung eines Nistkastens sollte nicht viel größer sein als die Elterntiere groß werden können. Dies dient als weitere Abwehrmaßnahme, beispielsweise gegen Eichhörnchen.

Man sollte darauf achten, dass der Kasten, bzw. dessen Öffnung nicht über eine längere Zeitspanne den Strahlen der Sonne ausgesetzt ist. Aus diesem Grund eignet sich die nördliche bis nordöstliche Ausrichtung am besten. Man sollte zusätzlich darauf achten, dass der Kasten nicht in Rücklage aufgehängt wird, eher etwas nach vorne über, damit Regenwasser es etwas schwerer hat ins Innere des Kastens zu gelangen.
Es ist wichtig den Kasten sauber zu halten. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass man keine Reinigungsmittel, oder gar ein Desinfektionsmittel, verwendet. Einfach keine Chemie auf den Nistkasten anwenden. Es genügt völlig, wenn man den Kasten regelmäßig mit einer Bürste oder einem Handfeger auskehrt. Sollte doch mal hartnäckiger Dreck oder ein kleiner Schädlingsbefall vorhanden sein, genügt es einfach heißes Wasser zu nehmen. Ein kurzes Anklopfen vor einer Reinigung zollt nicht nur von gutem Benehmen, sondern bieten den kleinen Bewohnern auch die Möglichkeit zur Flucht, bevor ihr Nistkasten gereinigt wird.

Mit diesen wenigen Tipps ist es möglich einigen Vögeln ein schönes Zuhause zu bieten, dass sie im Sommer vor einem Hitzetod schützen kann.

Fazit

Die heißen Sommertage in Deutschland bedrohen alle Lebewesen, auch die Kleinsten. Ein Nistkasten kann Vögeln das Leben retten. Wer einen Garten besitzt, sollte nicht lange warten und einen Nistkasten installieren. Denn mit diesem kleinen Aufwand rettet man nicht nur Vogelleben, man bereichert darüber hinaus auch sein eigenes.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.