Digital Yuan – Die legale Kryptowährung in China

Wenn digitale Währungen von Ländern mit einer zentralen Regierung legalisiert werden, bedeutet das, dass die Regierung die globale Wettbewerbsfähigkeit eines Landes damit erhöhen möchte, was in der Volksrepublik China mit dem Digital Yuan geschehen ist. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, hat sich der Yuan gut etabliert und läuft im Moment noch in einer Testphase, weil noch offen ist, wie sich der Kurs gegenüber anderen Kryptowährungen entwickeln wird. Es ist quasi das Krypto-Pendant zur chinesischen Realwährung, der die Unterstützung und Förderung durch die Regierung erhält. Seit 2014 befindet sich diese Währung in der Entwicklung. Zunächst wurde der digitale Yuan nur in einzelnen Städten getestet und am November 2020 wurde er landesweit eingeführt. Man kann jede Währung der Welt in diese digitale Münzen der Yuan Pay Group (diese wurde 2010 gegründet) umwandeln und damit in China bezahlen, was den internationalen Verkehr einfacher macht, auch ohne Corona im dezentralen Bereich der Kryptowährungen. In diesem Sinne hat die chinesische Regierung vielleicht die Situation gut voraussehen können und darauf reagiert.

2017 verbot China zunächst den Handel mit diesen Währungen, was sich jetzt geändert hat. Sie soll auch mit den schon etablierten Währungen, wie Bitcoin, in Konkurrenz treten. Über die Yuan Group und ihre Homepage kann man die Krypto-Gelder mit der Einzahlung von realem Geld erwerben. Auf dieser (nur in Englisch erhältlichen) Seite muss man sich zunächst mit einem Formular registrieren und verifizieren. Die Website kann auch in Deutschland (auf Englisch) verwendet werden. Dann kann man Geld ab mindestens 250 Euro einzahlen. Es gibt keine Begrenzung nach Oben, aber man sollte das Risiko nicht zu hoch ansetzen, da Kryptowährungen einem hohen Verlustrisiko unterliegen können (zum Beispiel Diebstahl durch Hacker).

Dann wird mit man zu einem Broker weitergeleitet (Börsenmakler im ursprünglichen Sinn), um dann mit dem Yuan weiter zu handeln. Es gibt aber keinen direkten Börsenhandel mit Aktiengeschäften. Man kann mit Kreditkarte, Wallets und Überweisungen bezahlen. Mit einem Demokonto kann man die Website und den Handel erst Mal im Sinne eines Tutorials kennenlernen oder direkt in den Live-Handel einsteigen. Die Plattform ist die einzige Plattform in China, da es sich um eine staatlich regulierte und überprüfte Organisation und Website handelt. Daher werden auch Geldwäsche und Betrug unterbunden beziehungsweise strebt man das an und gleichzeitig möchte China auch seine hohen Staatsschulden ausgleichen. Betrug wird der Homepage nicht nachgesagt, auch wenn das Risiko des Verlustes bei Kryptowährungen immer vorhanden ist. Fraglich ist auch, wie die Gelder dann wirklich fließen. Bei einem staatlich organisierten Unternehmen ist immer möglich, dass der Staat von dem Projekt mit profitieren möchte.

Im weitesten Sinn ist dieser Coin noch in der Testphase und es steht noch offen, wie er sich gegenüber anderen Währungen behaupten wird. Aber es kann sein, dass die Währungen im digitalen und dezentralen Bereich aufgrund der Corona-Krise eine allgemeine Blüte erfahren. Der Preis für den Coin schwankt mit der Marktlage. Ein Coin schwankt im Preis zwischen 0,02 und 0,03 USD. Innerhalb weniger Wochen kann man schon einen großen Gewinn erzielen. Über die genauen Kurswerten bestehen noch nicht genug Informationen, um Vorhersagen zu Verläufen im Kontext mit der gesamtwirtschaftlichen Lage zu machen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.