Innenraum Gestaltung – was liegt aktuell im Trend

Schöner wohnen ist nicht erst mit Corona im Trend. Der Markt an Tutorials und Kursen zum perfekten Einrichten ist riesig. Der Happy Home Kurs ist ein Beispiel wie ein guter Kurs aussehen kann.

Folgende Stile sind aktuell angesagt

Shabby Chic Look:

Der Shabby Chic Look ist in den letzten Jahren beliebter geworden als zuvor. Der Einrichtungsstil ist mit der Kombination von Altem zu Neuem ein absoluter Hingucker und zeichnet sich damit aus. Auch lassen die Einrichtungsstücke in anderen Stilen mit alten Möbel gut kombinieren. Der heutige Trend bei Shabby Chic besteht in dem Used-Look und vor allem in Pastell Tönen. Sie wirken auf die Person als romantisch und nostalgisch.

Industrial Look:

Der Industrielle Look lässt hingegen alles kalt und nackig wirken, sowie rustikal und rau. Dennoch ist sie sehr stilvoll und versprüht seinen Charme und Charakter. Was diesen Look so ausmacht ist, dass dieser wenig und vor allem kaum zweckvolle Möbel bevorzugt. Bevorzugt wird da Metallarten für den rostigen Look, so wie Holz und Beton.

Landhausstil:

Der Landhausstil zeichnet sich mit warmen und gemütlichen Tönen aus. Oft wird mit dem Landhausstil Braun und Beige mit Pastell und Weiß kombiniert. Auch wird in dem Stil mit Rattan- und Holzmöbel gearbeitet und die Stoffe bestehen meist aus Leinen, Leder oder Baumwolle. Der Landhausstil verbreitet das Gefühl von Entspannung, Heimat und Nostalgie.

Boho Chic:

Der Boho (Boheme) Chic ist ein Einrichtungsstil der besonderen Art. Es wird ganz individuell gestaltet, bei dem alles erlaubt und nichts perfekt ist. Der Wohnstil ist eine bunte Mischung aus DYE, Vintage, Persönliche Gegenstände und Shabby Chic. Was ihn zu einem besonderen Einrichtungsstil macht: Es wird frei nach Kopf gestaltet, denn alles ist erlaubt.

Skandinavisch:

Dieser Einrichtungsstil ist sehr natürlich und vor allem formstark. Klares Design und freundliche Farben führen hier die Farben. Der Wohnstil zeichnet sich vor allem in seine unkomplizierte und erfrischenden Ursprung. Hier wird mit viel Holz wie Lärche, Fichte und Birke gehandhabt.

Modern:

Eine moderne Einrichtung besteht aus neutralen, beziehungsweise gedämpften Farbtönen, sowie neutrale Mustern. In dieser Einrichtung ist viel mit Glas geschmückt, sowie Holz, Metall und Leder. Es ist relativ schlicht, aber stilvoll eingerichtet. Sie wird auch als zeitloses und elegantes Design gezeichnet.

Minimalistische Einrichtung:

In der minimalistischen Einrichtung geht es darum Möbel zu verwenden, die auch wirklich einen Nutzen haben und auch nicht nur im Weg rum stehen. Hierbei wird als Beispiel auch der Esstisch zum Schreibtisch. Minimalistisches einrichten bedeutet: je weniger, desto besser. Für kleinere Räume oder einer Einraumwohnung ist der Wohnstil besonders geeignet gut geeignet.

Asiatischer Einrichtungstil:

Der asiatische Einrichtungsstil ist schlicht, klar und vor allem natürlich. Sanfte Pastelltöne sind hier gefragt. Auch ziert der Einrichtungsstil da auf Pflanzen wie Bambus, Bonsai, Kirschblüten und Lotus, die besonders typisch sind. Die Möbel und Dekorationen werden typischerweise auch aus Mango- und Sandelholz und Bambus hergestellt, was in der heutigen Zeit kein Muss ist. In dem Wohnstil sind kleine Buddha Statuen oder Figuren sehr gefragt.

Kolonial Stil:

Ob klassisches Mahagoni, antike Eiche oder Walnussholz – der Kolonial Stil lässt den Raum erhaben und herrschaftlich wirken.
Dieser Trend lässt das eigene Zuhause wie vor Jahrhunderte wieder auferstehen. Gemusterte Teppiche, edle Holzarten und monumentale Fliesen krönen den Boden. Meist wird jedoch empfohlen einen pflegeleichten Vinylboden oder ein leicht zu verarbeitetes Laminat zu verlegen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.